Symbolfoto: pixabay

Brandanschlag auf Berliner Reichstag

Bundespolizei konnte Brand noch rechtzeitig löschen

BERLIN
In der vergangenen Nacht ist ein Brandanschlag auf das Reichstagsgebäude in Berlin verübt worden. Unbekannte Täter sollen, wie mehrere Medien übereinstimmend berichten, eine Spanplatte, die ein Fenster ersetzt, in Brand gesetzt haben. Demnach gossen sie eine brennbare Flüssigkeit über die Platte und zündeten sie an.

Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, musste jedoch nicht mehr eingreifen, da das Feuer bereits von der Bundestagspolizei gelöscht worden war. Laut Feuerwehrsprecher war der Einsatz, zu dem zunächst 50 Rettungskräfte gerufen wurden, nach rund 30 Minuten beendet.

Da das Reichtagsgebäude unter einem besonderen Schutz steht, wurden zunächst mehr Feuerwehrleute gerufen, als letztendlich nötig waren, sagte ein Sprecher der Feuerwehr.

Der oder die Täter konnten unerkannt flüchten. Ob sie von Videokameras gefilmt wurden, ist noch unklar. Der Staatsschutz ermittelt.

Teilen auf Facebook» Diesen Bericht auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Bericht Twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.