Bundespolizisten auf Streife im Zug; Symbolfoto. (Foto: Bundespolizei)

Exhibitionist masturbiert vor 15-Jähriger im Zug

Täter soll zwischen 20 und 30 Jahre alt sein und mitteleuropäischer Typ

NEUSTADT (Kreis Marburg-Biedenkopf)
Opfer einer sexuellen Belästigung wurde gestern Abend, gegen 20.30 Uhr, eine 15-Jährige während der Zugfahrt von Treysa nach Stadtallendorf.

Der noch Unbekannte setzte sich im dritten Wagen eines Regionalzuges neben die Minderjährige, in die benachbarte Sitzgruppe. Er entblößte sein Geschlechtsteil und fing an zu masturbieren.

Die Schülerin entfernte sich daraufhin sofort aus dem Wagen. Anschließend erstattete die Mutter der 15-Jährigen Strafanzeige bei der Polizei in Stadtallendorf.

Täterbeschreibung:
Den Täter, der in Neustadt den Zug verließ, beschrieb die Jugendliche wie folgt:
Der zwischen 20 und 30 Jahre alte Mann war etwa 180 cm groß, hatte eine normale Figur sowie kurze, hellbraune Haare. Bekleidet war der Mann mit einer kurzen, grauen Hose und einem roten T-Shirt.

Die Schülerin beschrieb den Unbekannten augenscheinlich als mitteleuropäischen Typ.

Lob vom Polizeioberrat
„Solche Delikte sowie Gewalttaten generell, haben bei uns höchste Priorität!“, sagte der stellvertretende Inspektionsleiter, Rainer Paul. „Die 15-Jährige hat sich vollkommen richtig verhalten, sie hat sich rasch vom Täter entfernt, schnell Strafanzeige erstattet und eine gute Personenbeschreibung abgegeben!“ lobte der Polizeioberrat.

Teilen auf Facebook» Diesen Artiekl auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.