© GBS News-Online

Vier Verletzte – Schwerer Unfall auf der B27 bei Eichenzell

Illegales Wendemanöver im Stau – Polizei prüft Straftatbestand

EICHENZELL
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagvormittag gegen 9.45 Uhr auf der B27 zwischen Eichenzell und dem Bronnzeller Kreisel. Hierbei wurden vier Personen teils schwer verletzt.

© GBS News-Online

Ein 58-jähriger Porsche-Fahrer aus Bad Brückenau und eine 27-jährige Opel-Fahrerin aus der Gemeinde Eichenzell befuhren in dieser Reihenfolge die B 27, von Eichenzell kommend in Richtung Bronnzeller Kreisel.

© GBS News-Online

Der Porsche-Fahrer musste an der o. a. Stelle verkehrsbedingt abbremsen. Die Opel-Fahrerin erkannte dies zu spät und fuhr auf den Porsche Panamera auf. Anschließend verlor die Opel-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab.

© GBS News-Online

Bei der Kollision wurden die Unfallverursacherin sowie ihre beiden mitfahrenden Kinder und der Porsche-Fahrer leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 48.000 Euro, davon fallen rund 40.000 Euro auf den Porsche.

© GBS News-Online
© GBS News-Online

Verbotenes Wendemanöver auf der B27
Ein Audi-Fahrer wollte nicht im Stau warten. Kurzerhand wendete er und fuhr verbotenerweise gegen die Fahrtrichtung. Dies bemerkten einige Autofahrer, stiegen aus und stellten sich dem Fahrer in den Weg. Durch die couragierten Menschen musste der Audi-Fahrer wieder umdrehen und sich in die Schlange einreihen.

Die B 27 musste für ca. 1 Stunde in Richtung Fulda voll gesperrt werden. Die auslaufenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Eichenzell gebunden und beseitigt. Im Einsatz waren drei Rettungswagen, 14 Feuerwehrleute aus Eichenzell sowie die Polizei.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.