Zerstörter Polizeibus. (Foto: Polizeipräsidium Mittelhessen)

A49: Polizeibus mit Farbbeutel und Steinen beworfen

Mehrere Scheiben des Streifenwagens komplett zerstört

LANDKREIS MARBURG/BIEDENKOPF / VOGELSBERGKREIS
Die angemeldete Fahrraddemo startete heute mit geringer Verspätung, um 11.45 Uhr ab Bahnhof Wabern mit einer Teilnehmerzahl von 50 Personen.

Gegen 12.15 Uhr wurde die A 49 erreicht, so dass ab diesem Zeitpunkt die Autobahn bis kurz nach 13.00 Uhr gesperrt werden musste. Über Bad Zwesten, Neuental, Schlierbach, Stadtallendorf führte die Fahrraddemo nach Dannenrod und verlief aus polizeilicher Sicht ohne Zwischenfälle. Weiterhin fanden ein Solidaritätsspaziergang (15 Teilnehmer) und eine Mahnwache (30 Teilnehmer) statt, die ebenfalls ohne Zwischenfälle durchgeführt wurden.

Angriff auf Polizeifahrzeug in Lehrbach
Angriff auf Polizeifahrzeug Um 18.00 Uhr wird im Bereich des Klärwerks Lehrbach ein Angriff auf ein mit vier Polizisten besetztes Polizeifahrzeug gemeldet, dass mit Steinen und Farbbeutel beworfen und dadurch beschädigt wurde. Die Polizeibeamten im Fahrzeug kamen dabei nicht zu Schaden. Durch die Steinwürfe wurden mehrere Scheiben des Streifenwagens komplett zerstört. Der Angriff wurde durch mehrere vermummte Personen aus dem angrenzenden Waldgebiet durchgeführt, die daraufhin zurück in den Wald flüchteten.

Fotocollage: Polizeipräsidium Mittelhessen
Fotocollage: Polizeipräsidium Mittelhessen
Foto: Polizeipräsidium Mittelhessen

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. SPD Vogelsberg: „Im Vogelsberg ist kein Platz für Gewalt“
  2. A 49: Ende des 12. Einsatztages – Zwei verletzte Polizisten

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.