Symbolfoto: pixabay

CORONA Information der Stadt Lauterbach

Die Stadt Lauterbach informiert: Keine Kinnvisiere zulässig!

LAUTERBACH
Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für alle ab 6 Jahre (keine Kinnvisiere zulässig) gilt nun auch in Fußgängerzonen, auf Marktplätzen und in Innenstadtbereichen.

In Lauterbach betrifft dies folgende Straßen/Bereiche:
Kanalstraße, Am Graben 1-14/ Unter der Mang, Alter Steinweg, Neuer Steinweg, Eisenbacher Tor, Am Wörth ab Hausnr. 11 / 26 in Richtung Kanalstraße, Hinter dem Spittel, Goldener Esel, Obergasse, Berliner Platz, Marktplatz, An der Kirche, Landsknechtsweg, Hintergasse, Bahnhofstraße ab Hausnr. 38A / 35 in Richtung Hintergasse/Marktplatz.

Fragen zu gesundheitlichen Einschränkungen
Wie können diese Personen, etwa bei einer Kontrolle oder dem Einlass in ein Geschäft, klarmachen, dass sie von der Pflicht befreit sind?

Das Land Hessen gibt hierzu folgende Empfehlungen:
Allen, die aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen können, wird das Mitführen einer ärztlichen Bescheinigung empfohlen.

Wenn ja, wie können Betroffene diese erhalten?
Es genügt die formlose Ausstellung des behandelnden Arztes.
Ist es im Einzelfall zulässig, die Mund-Nasen-Bedeckung kurzzeitig abzusetzen?

Natürlich bleibt es möglich, die Mund-Nasen-Bedeckung kurz abzunehmen, um einen Schluck zu trinken, einen Bissen zu essen oder ein Medikament einzunehmen, wenn dies notwendig ist. Wir empfehlen, dies außerhalb von Bereichen, in denen eine Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung besteht, zu tun und auf den Mindestabstand zu anderen Personen zu achten.

Fragen Sie bei Ihrer Stadtverwaltung / Ihrem zuständigen Ordnungsamt nach.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

1 Kommentar

  1. Doch wohl nur an den Öffnungszeiten der Geschäfte, oder auch nachts und am Wochenende??
    In Lauterbach kann man sich auch ohne Maske aus dem Weg gehen

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.