© Fuldamedia

Ausnahmezustand in Höhenlagen – Straßen schneebedeckt

Fahrzeuge standen, die Straße war nicht mehr zu sehen

NEUHOF
In manchen Teilen der Region ging am Dienstagnachmittag wenig bis gar nichts auf den Straßen: Zwischen Hauswurz und Buchenrod beispielsweise waren die Schneeverwehungen so stark, dass eine Schneefräse zum Einsatz kommen musste. Auch in anderen Gebieten galt Vorsicht.

Die Fahrzeuge standen, die Straße war nicht mehr zu sehen. Durch die Schneeverwehungen ging gar nichts mehr. Die Straßenmeisterei schickte zunächst ein Fahrzeug vorbei, musste dann aber die Fahrzeuge auf Schneefräse umrüsten, um die Fahrbahn wieder freizuräumen. In vielen Höhenlagen kommt es aktuell zu Schneeverwehungen.

In der Rhön und im Vogelsberg
Vorsicht gilt unter anderem auch in der Rhön und im Vogelsberg. Die Polizei meldet auf Twitter große Probleme im Straßenverkehr, eine Schneefräse ist auch zwischen Herbstein und Altenschlirf im Einsatz, einige Straßen sind rund um Engelrod oder Eichelhain gesperrt worden. Das Chaos auf den Straßen dürfte noch einige Stunden andauern.

© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.