Das Foto zeigt sichergestelltes Diebesgut, welches zum Großteil bereits zugeordnet werden konnte. (Foto: Polizeipräsidium Mittelhessen)

BAB5 bei Mücke: Auf frischer Tat ertappt

Diebesgut im Wert von rund 7.000 Euro sichergestellt

GIESSEN / A5 / PARKPLATZ HEGBERG
Während er mit einem Wagenheber an einem abgestellten VW Golf hantierte, entdeckten mittelhessische Autobahnpolizisten auf dem Parkplatz Hegberg am Donnerstagnachmittag (18.2.) einen 27-jährigen Mann aus Polen.

Dieser war offenbar gerade damit beschäftigt gewesen, den montierten Katalysator abzubauen. Als der Mann die Ordnungshüter entdeckte, ließ er von seinem Handeln ab und setzte sich in einen neben dem VW geparkten Seat Altea. Dort konnte er nur wenige Augenblicke später kontrolliert werden.

Zeitgleich war ein anderer Mann, der sich bei Eintreffen der Polizisten an einem Fiat Ducato befunden hatte, über den dortigen Wildschutzzaun geklettert und davongerannt.

Im Ducato, auf dessen Ladefläche ein Audi A4 stand, fanden die Schutzleute die Originalverpackung des besagten Wagenhebers; im Innenraum des Audi diverses, hochwertiges Werkzeug. Die Polizisten stellten den beladenen Kleintransporter sicher und nahmen den 27-jährigen vorläufig fest.

Nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung erhoben. Anschließend entließ man den Mann wieder.

Inzwischen konnte ein Großteil der aufgefundenen Werkzeuge zugeordnet werden. Hierbei handelt es sich um Diebesgut aus besonders schweren Diebstählen in Butzbach (Maschinen im Wert von knapp 5.000 Euro), Frankfurt (Bohrhammer für über 2.000 Euro), Wetzlar und Bingen.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.