Symbolfoto: GBS News-Online

9-jähriger Junge allein unterwegs – Spritztour endet in Fulda

Im Polizeiauto ging es für den 9-Jährigen wieder zurück nach Hause

FULDA
Ein 9-Jähriger wollte am Samstag gegen 18.00 Uhr seine Tante in Großenlüder besuchen. Nachdem der Junge am Bahnhof Lauterbach in eine Regionalbahn gestiegen war, verlor er jedoch die Orientierung.

Die Zugbegleiterin wurde sofort auf das Kind aufmerksam und nahm ihn bis nach Fulda in ihre Obhut. Dort angekommen übergab sie den 9-Jährigen der Bundespolizei.

In Zusammenarbeit mit der Polizei Lauterbach konnte nach kurzer Zeit die Mutter des Jungen ausfindig gemacht werden. Im Polizeiauto ging es dann um 19.30 Uhr für den 9-Jährigen wieder zurück nach Hause.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.