© Fuldamedia

Frontalzusammenstoß – 5 Verletzte

Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz – 16.000 Euro Sachschaden

Update: 21.03 Uhr
GERSFELD-SCHWEDENSCHANZE
Am Montagnachmittag kam es gegen 17.40 Uhr auf der B 279, kurz hinter der Schwedenschanze in Richtung Bayern zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw, bei dem fünf Insassen beider Fahrzeugen verletzt wurden.

Ein 20-jährige Fahrzeugführerin aus Ilmenau fuhr mit ihrem PKW die B 279 von Gersfeld kommend, in Richtung Bayern. Kurz vor der bayerischen Landesgrenze verlor die Fahrzeugführerin aufgrund schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stieß seitlich mit einem mit vier Personen besetzten, auf der Gegenfahrbahn stehenden PKW zusammen.

Hierbei wurden die Unfallverursacherin und ein Fahrzeuginsasse des entgegenkommenden Fahrzeugs verletzt und in das Klinikum Fulda verbracht.

Beide beteiligten Fahrzeuge waren trotz der winterlichen Witterung mit Sommerreifen ausgestattet.

Insgesamt waren sechs Rettungswagen, der Rettungshubschrauber Christoph 28, die Freiwillige Feuerwehr Gersfeld und eine Streife der Polizeistation Hilders im Einsatz. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 16.000 Euro.

© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.