© Fuldamedia

Brandeinsatz für die Feuerwehr in Mücke-Merlau

Wohnhaus derzeit nicht bewohnbar – Über 100 Einsatzkräfte sind am Einsatzort

MÜCKE-MERLAU
Um 18.57 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises einen Gebäudebrand im Mückener Ortsteil Merlau. Nach ersten Informationen soll es sich um einen Wohnungsbrand, ausgelöst durch ein Kaminrohr handeln. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sind vor Ort.

Wie wir soeben erfahren haben, soll eine Zwischendecke in Brand geraten sein. Mehre Trupps unter Atemschutz öffnen diese derzeit. Rund 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren sind am Einsatzort. Eine Brandwache wird abgestellt.

Als Ursache wird derzeit vermutet, dass der Brand in der Zwischendecke durch einen technischen Defekt entstanden ist. Dies gilt aber noch nicht als gesicherte Information. Der Anwohner habe den Brand selbst bemerkt und versucht, das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen, was offensichtlich nicht gelang. Die Feuerwehr musste mehrere Decken öffnen. Dabei fanden die Brandschützer weitere Glutnester. Alleine durch den Brandrauch wird die Schadenshöhe enorm sein. Derzeit wird von der Feuerwehr ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro geschätzt. Die Bewohner werden die Nacht in einer anderen Unterkunft verbringen müssen, da das Wohnhaus unbewohnbar ist.

© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia
© Fuldamedia

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.