Symbolfoto: pixabay

Drittimpfung: „Vorgaben müssen eingehalten werden“

Drittimpfung gegen das Corona-Virus

VOGELSBERGKREIS
Seit dieser Woche werden Auffrischungsimpfungen gegen das Corona-Virus angeboten. Diese Drittimpfungen sind ausschließlich für Menschen ab 80 Jahren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Alten- und Pflegeheimen sowie Personen, die bei einer Coronavirus-Infektion aufgrund eines Immundefizits ein höheres Risiko haben, schwer zu erkranken.

„Bei den Menschen, die älter als 80 Jahre sind sowie den Mitarbeitern von Pflegeeinrichtungen müssen sechs Monate zwischen der zweiten und der dritten Impfung liegen“, informiert Dr. Erich Wranze-Bielefeld, ärztlicher Leiter des Impfzentrums des Vogelsbergkreises. „Für andere Risikopatienten, wie beispielsweise Transplantierte, empfiehlt es sich, sich mit dem Impfzentrum in Verbindung zu setzen, um individuell prüfen zu können, mit welchem zeitlichen Abstand eine Auffrischungsimpfung erfolgen sollte.“

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

2 Kommentare

  1. Im Vogelsbergkreis ist man mit der Berichterstattung und Meldungen fast 8 Wochen im Verzug und bietet Impftermine auch als Drittimpfung noch im Impfzentrum Alsfeld an was schon seit 5 Wochen Vergangenheit ist. Außerdem wurde das Alter für Drittimpfungen auf 70 Jahre heruntergesetzt. Die Hausärzte wollen nur noch Kranke und nicht mobile Personen impfen und verweisen auf das Impfzentrum Alsfeld.?????? Wer hat hier geschlafen oder ist nicht kompetent für diese Sache eingesetzt. Meine Frage an Sie: Wo kann man sich als 78 jähriger zur Drittimpfung anmelden , außer dem Hausarzt der dies vorgenannt ablehnt.Bitte teilen Sie mir ein Ansprechpartner mit. MfG

    • Hallo Herrr Sachs,

      wie Sie auf acht Wochen Verzug kommen, können wir nicht nachvollziehen. Dieser Beitrag wurde sofort nach Eingang (03.09.2021) in der Redaktion veröffentlicht. Wir können und dürfen Ihnen aus rechtlichen Grünen keine Ansprechpartner nennen, da wir eine Online-Zeitung sind und keine ärztliche Beratung vornehmen dürfen. Unsere Empfehlung: Wenden Sie sich an Ihr zuständiges Gesundheitsamt. Für den Vogelsbergkreis ist das Gesundheitsamt unter der Telefonnummer 06641 – 977170 erreichbar.

      Die Redaktion

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.