Helmut Euler (VR Bank Hessenland) überreicht Bürgermeister Stephan Paule den Jubiläumsbarren in Gold und Silber. (Foto: Stadt Alsfeld)

„HUT AB“: Das Stadtjubiläum vergoldet

Bürgermeister Stephan Paule und VR Bank Hessenland stellen Sonderprägungen vor

ALSFELD
800 Jahre Stadtrechte Alsfeld: Auf Anregung der Stadt Alsfeld hat die VR Bank Hessenland zum Stadtjubiläum einen Gold- und Silberbarren in limitierter Stückzahl prägen lassen.

So sind in der Münzprägestätte „Leipziger Edelmetallverarbeitung GmbH“ die beidseitig geprägten Barren mit dem Jubiläums-Logo auf der einen und dem Abbild des ältesten Stadtsiegels auf der anderen Seite entstanden.

Das Besondere und auch Einmalige an diesen Barren ist, dass die vertieften Einprägungen glänzend und der Rest in matt gehalten ist.

Foto: Stadt Alsfeld

„Ich freue mich, heute der Stadt die allerersten beiden Exemplare überreichen zu dürfen“, freut sich VR Bank Chef Helmut Euler bei der offiziellen Präsentation der Sonderprägungen im Alsfelder Rathaus.

„Die Idee für eine solche Sonderprägung war goldrichtig und wir freuen uns, der Stadt und Region hiermit eine nachhaltige Erinnerung an dieses Jubiläum zu ermöglichen“, so Euler.

Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule bedankte sich bei der VR Bank Alsfeld für die auf eigenes Risiko hergestellten Barren mit den Worten: „Diese Sonderprägungen werden einen Ehrenplatz im Rathaus einnehmen. Sie sind nicht nur ein wertvolles Sammlerobjekt, sondern auch ein traditionsbewusstes und originelles Weihnachtsgeschenk unter dem Christbaum.“ Erhältlich sind die Jubiläumsbarren in zwei Ausführungen: In Feinsilber 999 zum Preis von 70 Euro sowie in Feingold 999,9 zum Preis von 350 Euro. (Käuflich ab sofort in der VR Bank Hauptstelle in der Marburger Straße zu den gewohnten Öffnungszeiten).

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.