Bürgermeister Leopold Bach (Foto: Gemeinde Feldatal)

Feldatal hisst „Mayors for Peace“-Flagge

„Gegen den Krieg in der Ukraine – solidarisch vereint für ein friedliches Europa“

FELDATAL
Vor dem Feldataler Rathaus weht die Mayor for Peace Flagge. Frei nach dem Motto „Gegen den Krieg in der Ukraine – solidarisch vereint für ein friedliches Europa“ verbünden sich damit weltweit zahlreiche Städte und Gemeinden symbolisch mit der Ukraine.

„Gerade jetzt möchten wir ein friedliches Zeichen setzen“ sagt Bürgermeister Leopold Bach und führt weiter aus, dass „die Flagge ein Zeichen für unseren gemeinsamen Wunsch nach Frieden und Zusammenarbeit in Europa“ sei.

„Bürgermeister für den Frieden“
Die „Bürgermeister für den Frieden“ sind ein unparteiisches, internationales Netzwerk aus Städten sowie anderen Gebietskörperschaften und als Nichtregierungsorganisation (NGO) im Wirtschafts- und Sozialrat der vereinten Nationen registriert. Die Organisation wurde 1982 durch den Bürgermeister der japanischen Stadt Hiroshima gegründet. Ziel ist es, durch Aktionen und Kampagnen den Frieden auf der Welt herzustellen und die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und deren Abschaffung zu erreichen. Im Februar waren bereits über 8000 Städte aus 166 Ländern und Regionen weltweit Mitglied.

Durch einen engen Schulterschluss der teilnehmenden Städte und Gemeinden soll ein Beitrag für einen dauerhaften weltweiten Frieden geleistet werden. Dabei geht es beispielsweise um Unterschriftensammlungen, die die rasche Unterzeichnung des Atomwaffenverbots fordern und Friedensaktivitäten wie etwa Ausstellungen. Zentrale Projekte der „Bürgermeister für den Frieden“ sind Handlungsappelle an alle Regierungen und an die UN, Förderung regionaler Aktivitäten sowie Unterstützung des Jugend-Förderprogramms „Frieden und Austausch“.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.