Foto: Landkreis Fulda

RhönEnergie Fulda unterstützt das Landkreisjubiläum

Regionaler Versorger stellt Stromversorgung und Bus-Shuttle

FULDA
Wenn der Landkreis Fulda am Wochenende sein 200-jähriges Bestehen feiert, werden mehrere Tausend Besucher auf Schloss Fasanerie in Eichenzell erwartet.

Um einen reibungslosen Ablauf sicherzustellen, engagiert sich auch die RhönEnergie Fulda. Der regionale Versorger stellt unter anderem die Stromversorgung auf dem Festgelände sowie einen Shuttle-Service mit Bussen bereit. Auf dem Festgelände präsentiert das Unternehmen smarte Lösungen für Landwirte und Elektromobilisten.

Die Organisatoren des Landkreisjubiläums haben bereits seit Wochen alle Hände voll zu tun. So haben die Techniker der OsthessenNetz Gmbh in den vergangenen Tagen unzählige Meter Kabel verlegt, um Bühnen, Aussteller und Gastronomen mit elektrischem Strom zu versorgen.

Die Verkehrsbetriebe sorgen dafür, dass Besucher aus Fulda bequem zum Festgelände hin- und wieder zurückkommen, ohne lange nach einem Parkplatz zu suchen. Das kostenlose Bus-Shuttle der RhönEnergie Fulda pendelt das ganze Wochenende über zwischen dem ZOB am Hauptbahnhof und dem Festgelände auf Schloss Fasanerie. Die Busse fahren im halbstündigen Takt, am Freitag zwischen 16:00 und 2:20 Uhr, am Samstag zwischen 9:00 und 2:20 Uhr sowie am Sonntag zwischen 9:00 Uhr und 22:50 Uhr.

RhönEnergie Fulda präsentiert E-Mobilität und intelligente Weidezaunüberwachung

Auf ihrem Stand auf Schloss Fasanerie zeigt die RhönEnergie Fulda, wie sie die E-Mobilität im Landkreis Fulda vorantreibt. So präsentiert das Unternehmen unter anderem das eCarSharing-Angebot share+go und berät interessierte E-Mobilisten zu den verschiedenen Angeboten an eCar-Ladeboxen.

Außerdem stellt die RhönEnergie Fulda im Bereich „Landwirtschaft“ die Möglichkeiten der Weidezaunüberwachung Wendelin vor. Das intelligente System warnt Landwirte in Echtzeit, wenn selbst auf abgelegenen Weiden und Koppeln die elektrischen Weidezäune beschädigt sind oder aus anderen Gründen nicht mehr unter Spannung stehen.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.