Foto: Crönlein/GBS News-Online

Lauterbach: Mutmaßlicher Notrufmissbrauch

22 Einsatzkräfte rückten aus – Kein Rauch, kein Feuer

LAUTERBACH
Gegen 13.33 Uhr meldete die Leitstelle des Vogelsbergkreises in Lauterbach in der Beethovenstraße einen Gebäudebrand.

Die Freiwillige Feuerwehr Lauterbach, Löschzug Mitte rückte mit 22 Einsatzkräften aus. Als die Brandschützer ankamen, war weder von Rauch, geschweige ein Feuer zu sehen. Die Feuerwehr verschaffte sich im Gebäude einen Überblick und konnte keinen Brand feststellen. So geht die Feuerwehr von einem Notrufmissbrauch aus. Die Polizei Lauterbach hat die Ermittlungen aufgenommen. Vor Ort war auch der Rettungsdienst.

Ein Notrufmissbrauch ist nicht nur eine Straftat (§ 145 StGB), sondern kann zivilrechtliche Folgen haben u.a. Schadensersatzansprüche. Dies muss nun die Polizei klären.

Foto: Crönlein/GBS News-Online
Foto: Crönlein/GBS News-Online

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.