Psychiatrie Eichhof

Die psychische Last der Betreuung nicht alleine tragen

Gesprächskreis Demenzerkrankung in der Psychiatrie am Krankenhaus Eichhof startet wieder

LAUTERBACH
Ein monatlich stattfindendes Beratungsangebot für nahestehende Personen von Menschen mit Demenzerkrankung bietet die Psychiatrische Institutsambulanz am Krankenhaus Eichhof in Lauterbach. Jeden ersten Montag im Monat von 16.30 – 17.30 Uhr trifft sich die Angehörigengruppe „Gesprächskreis Demenzerkrankung“ unter der Leitung von Stefanie Alberding und Carina Damerau-Kubens.

Die Fallzahlen in Deutschland nehmen zu: dank medizinischer Fortschritte werden die Menschen zwar immer älter, doch was einerseits Segen ist, kann andererseits zum Fluch werden. Denn mit steigendem Alter erhöht sich auch die Gefahr einer Demenzerkrankung. Und nicht nur die Betroffenen leiden, auch das Leben von Angehörigen und nahestehenden Personen verändert sich gravierend. Oft sind es Betreuende und Familienmitglieder, die mit ihren Ängsten allein gelassen werden, sagt Stefanie Alberding vom Sozialdienst Psychiatrie und Psychotherapie (PIA) am Krankenhaus Eichhof. „Natürlich sind wir nicht nur für Angehörige von Patienten unseres Hauses da. Alle Menschen, die unmittelbar betroffen sind und mit den veränderten Bedingungen nur schwer fertigwerden, finden hier ein Forum, in dem sie lernen können, mit den Herausforderungen der Situation besser umzugehen.“

Sie lädt Interessierte ein, sich selbst ein Bild von dem Angebot zu machen.

„Wir bieten bei unseren Treffen Unterstützung und Verständnis, schaffen die Möglichkeit Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und vor allem, Selbstfürsorge zu erlernen“, wirbt Mit-Gesprächsleiterin Carina Damerau-Kubens für das monatlich stattfindende Treffen. Darüber hinaus könne man im Gesprächskreis auch Informationen erhalten, welche Möglichkeiten von Testungen es am Krankenhaus Eichhof gebe und wer Ansprechpartner für eine fundierte Diagnose sei. Corona bedingt habe man in den letzten zwei Jahren eine Pause einlegen müssen, erklärt Stefanie Alberding, jetzt sei geplant, die Treffen wieder regelmäßig anzubieten.

Infokasten:
Der nächste Termin für den „Gesprächskreis Demenzerkrankung“ findet am Montag, 4. Juli, um 16.30 Uhr statt. Die Treffen finden jeweils am 1. Montag im Monat von 16.30 – 17.30 Uhr in den Räumen der Psychiatrischen Institutsambulanz (Untergeschoss) am Krankenhaus Eichhof statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es gelten die zu diesem Zeitpunkt gültigen Hygieneregeln. Weitere Infos unter Telefon 06641 82-530 oder -730.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.