Mika Junker (Foto: Michael Kienzler)

Luchse starten in der Regionalliga West

Mika Junker erster Neuzugang für die Saison 2022/23

LAUTERBACH
Seit einer Woche haben die Verantwortlichen der Lauterbacher Luchse endlich Gewissheit. Die Luchse starten in der kommenden Spielzeit 2022/23 in der Regionalliga West.

Im Rahmen der Ligatagung haben sich die Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen für die Teilnahme der Luchse in der Regionalliga West ausgesprochen. Die genauen gegnerischen Mannschaften stehen allerdings noch nicht fest. Auf der Tagung wurden mehrere Varianten der Liga besprochen und diskutiert. Eine Variante beinhaltet Mannschaften aus Hessen, Nordrhein-Westfalen und Belgien. Eine andere nur Mannschaften aus NRW und Hessen. Eine abschließende Ligaeinteilung wird der Eishockeyverband NRW e.V. bis zum 15.07. bekanntgeben. Die Lauterbacher Luchse, die im Eishockeyverband NRW e.V. nur zu „Gast“ sind, werden beide Varianten tragen und freuen sich auf die kommenden sportlichen Herausforderungen.

Sicher ist allerdings, dass die Lauterbacher Luchse mit einem neuen Spieler in die kommende Saison gehen. Mit Mika Junker freuen sich die Verantwortlichen der Luchse Lauterbach über den ersten Neuzugang für die Saison 2022/23. Der 19-jährige Junker spielte in den vergangenen Jahren für die Schwenninger Wildwings in der DNL2. Zuvor stand der 1,76m große und 74kg schwere Stürmer für Füssen und Freiburg auf dem Eis. Mika verstand sich direkt gut mit den Verantwortlichen der Luchse. Das Konzept, junge Spieler zu verpflichten und weiterzuentwickeln, war ein Grund für Zusage für die Luchse. Ein weiterer Grund war die Unterstützung bei seinem Doppelweg. Neben dem Eishockey wird Mika nämlich noch in Fulda Soziale Arbeit studieren. Sportlich freut er sich auf seine ersten Schritte im Senioreneishockey und will sich dabei weiterentwickeln. Unterstützung erhofft er sich dabei von seinem neuen Team und natürlich von den Lauterbacher Fans. Eine Teilnahme an den Playoffs wäre für Mika in der ersten Seniorensaison ein gutes Ergebnis.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.