Symbolfoto: GBS News-Online

150.000 Euro Schaden bei Dachstuhlbrand

Wohnhaus derzeit nicht bewohnbar

GELNHAUSEN-ROTH
Am Donnerstagnachmittag gegen 13.20 Uhr wurden die Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand in die Gartenstraße gerufen. Eine Nachbarin hatte die Einsatzkräfte alarmiert. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Dach des Wohnhauses bereits in Vollbrand.

Knapp eine Stunde später konnten die Brandbekämpfer gegen 14.10 Uhr „Feuer aus“ vermelden. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Bewohner konnten eigenständig das Gebäude verlassen.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden Anwohner gewarnt, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Das Haus ist aufgrund des Brandschadens und des Löschwassers vorerst nicht bewohnbar. Den Schaden beziffern die Beamten auf etwa 150.000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar und wird nun durch die Kriminalpolizei ermittelt.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.