Foto: Crönlein/GBS News-Online

Luchse verlieren knapp das Heimspiel

Eine starke Teamleistung wird am Ende leider nicht belohnt! – „Ratinger Ice Aliens“ gewinnen knapp das Spiel – Luchse belohnen sich nicht gegen den Tabellenführer

LAUTERBACH
(h.s.) Für die Lauterbacher Luchse stand gestern das erste Aufeinandertreffen mit dem aktuellen Tabellenführer, den Ratinger Ice Aliens, auf dem Spielplan. Die Gäste aus Ratingen mussten sich in der aktuellen Saison lediglich zwei Mal gegen die Favoriten aus Neuwied geschlagen geben und stehen damit in der Tabelle mit vier Punkten Abstand auf dem ersten Platz.

Der Luchsekader war für das Aufeinandertreffen mit den Favoriten aus Ratingen gut gefüllt. Trainer Dennis Maschke musste zwar, neben dem Langzeitverletzten Emanuel Grund, ebenfalls auf Stürmer Tilo Beutler und Verteidiger David Weidlich verzichten. Dafür kehrten die beiden Stürmer Waldemar Ginder und Dominik Krüger zurück.

Die Lauterbacher starteten gut in die Partie und gingen direkt in der dritten Spielminute durch einen Treffer von Matyas Welser, auf Zuspiel von Julian Grund und Tobias Schwab, in Führung. Der frühe Treffer rüttelte allerdings auch die Gäste aus Ratingen wach und es entwickelte sich ein schnelles und attraktives Eishockeyspiel, dass sich in der elften Minute zu Gunsten der Luchse entwickelte. Jonas Manger erzielte den zweiten Treffer, als er die Scheibe in das gegnerische Drittel spielte, diese abgefälscht wurde und irgendwie den Weg ins Ratinger Tor fand. Doch Ratingen steckte nicht zurück und erzielte nur 20 Sekunden später den Anschlusstreffer durch Tim Brazda. Somit ging es mit einem knappen 2:1 in die erste Drittelpause.

In den zweiten 20 Minuten zeigte sich ein ähnlicher Spielverlauf. Die Lauterbacher legten einen Blitzstart hin, als 43 Sekunden nach Wiederanpfiff der Lauterbacher Spieler des Tages, Julian Grund, auf Zuspiel von Schwab und Wex den alten Zwei-Tore-Abstand wiederherstellen konnte. Das Spiel war weiterhin auf einem hohen Niveau und temporeich, was dem kleinen Ratinger Kader zu schaffen machte. In der 38 Spielminute zeigten die Gäste dann aber, was sie zum Tabellenführer macht. In nur 20 Sekunden trafen die Ice Aliens, einmal durch Schumacher und einmal durch Wilson, zwei Mal und glichen somit die Partie wieder aus. Mit einem Unentschieden ging es also in die zweite Pause.

Beide Mannschaften starteten gut in das letzte Drittel, doch dieses Mal gelang den Luchsen kein früher Treffer. Dafür sahen die 211 Zuschauer weiterhin ein ausgeglichenes, attraktives und spannendes Eishockeyspiel. In der 49 Spielminute ging dann der Tabellenführer durch Dennis Fischbuch mit 3:4 in Führung. Die Luchse zeigten sich von der Führung wenig beeindruckt und spielten weiter nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang allerdings nicht, obwohl Trainer Maschke bereits zwei Minuten vor Schluss den Torhüter für einen weiteren Feldspieler vom Feld nahm.
Trainer Dennis Maschke zeigte sich nach dem Spiel trotz der knappen Niederlage zufrieden mit seiner Mannschaft, die am Sonntag das wahrscheinlich beste Spiel der bisherigen Saison gezeigt hatte.

Nach dem Tabellenführer steht am kommenden Sonntag für die Lauterbacher Luchse das Spiel gegen den Tabellenzweiten, dem EHC „Die Bären“ Neuwied auf dem Spielplan. Sicherlich wollen die Lauterbacher an die gute Leistung vom Sonntag anknüpfen und versuchen weitere Punkte gegen einen Favoriten in der heimischen Eishalle zu halten. Spielbeginn ist wie immer um 18 Uhr.

Tore 
1:0 Welser (J. Grund, Schwab)
2:0 Manger (Davidson)
2:1 Brazda (Wilson)
3:1 J. Grund (Schwab, Wex)
3:2 Schumacher (Hodi, Bleyer)
3:3 Wilson (Traut, Brazda)
3:4 Fischbuch (Bleyer, Hodi)

Spieler Lauterbacher Luchse
Darian Sommerfeld, Klaus-Dieter Lechner, Tavish Davidson, Pierre Wex, Michael Kristic, Niels Hilgenberg, Matyas Welser, Tobias Schwab, Daniel Knieling, Dave König, Fiete Lasar, Dominik Krüger, Mika Junker, Waldemar Ginder, Andre Bruch, Julian Grund, Jonas Manger

Spieler Ratinger Ice Aliens
Lukas Schaffrath, Marvin Frenzel, Malte Hodi, Daniel Fischer, Dominik Scharfenort, Kevin Wilson, Florian Evertz, Maximilian Bleyer, Jonathan Galke, Stefan Traut, Dustin Schumacher, Dennis Fischbuch, Joshua Gärtner, Tim Brazda

Strafen
Luchse Lauterbach: 6
Ratinger Ice Aliens: 8

Foto: Horst Schütz
Spieler des Tages: Julian Grund.

Teilen auf Facebook» Diesen Artikel auf Facebook teilen «

Teilen auf Twitter » Diesen Artikel twittern «

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.